Navigation
Malteserstift St. Klara in Flensburg

Unsere Namenspatronin

Die Heilige Klara

Klara wurde als Tochter einer hochadeligen Familie 1193/94 in Assisi geboren. Durch das radikale Vorbild des heiligen Franz von Assisi bewegt, verließ sie mit 18 Jahren eines Nachts ihr Elternhaus und legte das Gelübde eines Lebens in Armut, Keuschheit und Gehorsam ab. Franziskus bekleidete sie „mit einem ärmlichen Gewand“ und schnitt ihr die Haare ab.

Klara widmete sich fortan der Nachfolge Christi in radikaler Armut. Ihre Schwester, die heilige Agnes von Assisi, folgte nur sechzehn Tage später ihrem Beispiel. Auch andere Frauen schlossen sich ihr an, darunter weitere Schwestern, Freundinnen, ihre Tante und ihre verwitwete Mutter.

Klaras Mut und Gottvertrauen haben viele ihrer Zeitgenossen beeindruckt. Trotz 29 Jahren schwerer Krankheit, diente sie ihren Schwestern, soweit es ihr noch möglich war, und fertigte bettlägerig
z. B. feinste Tücher für den Kirchendienst an.

Ihre Ordensregel bestand nach ihren Worten darin, „einfach das Evangelium unseres Herrn Jesus Christus zu beachten“.

Sie starb am 11. August 1253 und wurde drei Jahre später heiliggesprochen.

Weitere Informationen